Slider 2_1920x600

Das Museum

Wir freuen uns sehr, dass wir euch wieder als Gäste begrüßen dürfen.

Ab sofort könnt ihr einfach bei uns vorbeikommen, eine Terminbuchung ist nicht nötig.
Bitte bringt genügend Zeit mit, falls es am Eingang zu Wartezeiten kommt.

In Museen gilt ja sowieso immer: Nur gucken, nicht anfassen – und das gilt durch Corona auch für die anderen Gäste: Bleibt anderthalb Meter (also umgerechnet knapp eine Otto-Länge) voneinander weg, tragt eine medizinische Maske (auch in der Warteschlange vor dem Haus) und informiert euch vorab über die momentan geltenden Corona-Regeln.

Weitere Infos findet ihr hier:

Öffnungszeiten

montags bis freitags: 9.30 - 18.00 Uhr

samstags: 9.30 - 14.00 Uhr

sonn- und feiertags: 10.00 - 16.00 Uhr

(bis 31. Oktober)

Eintrittspreise

Erwachsene 4 €

Kinder:  2 €

Gruppen ab 10 Personen: 3 €

Hunde müssen leider draußen bleiben.

Bommel 2_800x500

Die Geschichte

Otto gehört einfach nach Emden. Manchmal ist er aber eben auch unterwegs – damit trotzdem immer ein bisschen was von ihm da ist, hat er 1987 das Otto Huus eröffnet. Am Otto Huus kommt in Emden niemand vorbei – oder besser gesagt: jeder. Es steht gleich am Anfang der Fußgängerzone, die vom Rathaus zum Bahnhof führt, direkt am Delft und gleich vor Ottos eigener Fußgängerampel.

 

Ein Stück Otto ist also immer in Ostfriesland – sein Otto Huus ist voll davon. Hier findet ihr alles, was ihr noch nicht über Otto wusstet – und auch nie wissen wolltet! Eine Zeitreise durch die letzten rund 100 Jahre Otto: Auf zwei Etagen findet ihr Fotos und Erinnerungen aus Ottos Leben, sämtliche Filme, bekannte Requisiten aus dem Kino oder von Ottos Tourneen – und auch Ottos sämtliche Auszeichnungen und Preise, die Otto so abgestaubt hat, stehen hier, damit er sie zu Hause nicht selbst abstauben muss.

A propos abstauben: Das Otto Huus hat die Pandemiepause genutzt und sich schick gemacht: Das Huus erstrahlt in neuem Glanz und ist ganz neu gestaltet. Otto entwickelt sich ja schließlich immer weiter und da muss sein Museum ja auch folgen. So ist das eben bei lebenden Legenden: Ihre Museen müssen immer mitziehen!

 

Ostfriesland, das platte Land und das Watt und das Meer haben Otto sehr geprägt – deshalb sind die jetzt auch mit im Otto Huus mit drin. Über die beiden Etagen des Museums erstreckt sich jetzt eine friesische Landschaft, ein Deich mit Blick auf friesische Dörfer und natürlich auch den Pilsumer Leuchtturm, pardon: den Otto-Turm. Außerdem gibt es neue Requisiten, zum Beispiel aus Ottos neuestem Kinofilm „Catweazle“ und ganz neu: auch ein Mini-Atelier. Otto ist schließlich auch Maler und zum ersten Mal kommt auch seine Kunst in seinem Museum vor! Auch der Kinosaal ist frisch restauriert – nur frisches Popcorn gibt es hier leider immer noch nicht.

Ebbi Rot 2_1080x800

Impressionen

Hier bekommt ihr spannende Einblicke in das neue, alte Otto Huus

Pressefoto_06_Fotograf_DanielReinhold_Copyright_RuesslMusikverlagGmbH_1640x700

Otto Waalkes

Wenn es ein Mensch geschafft hat, dass sein Vorname reicht, um ihn vorzustellen, hat er es weit gebracht. Wenn es auch noch der eigene Vorname ist, und nicht ein künstlicher, wie Loriot oder Campino, hat er´s noch weiter gebracht. Wenn es außerdem kein Spitzname ist, wie Bully oder Birne, und keine Verniedlichung, wie Calli, Wowi, Litti oder gar Naddel, ist er beinah am Ziel. Fehlt bloß noch, dass es sich um einen durchaus gebräuchlichen Vornamen handelt: Otto hießen immerhin vier deutsche Kaiser und mindestens ebenso viele deutsche Erfinder wie Otto Lilienthal, der schon fliegen konnte, bevor es Flughäfen gab, Otto von Guericke, der die Luftpumpe erfand, noch bevor es Fahrradpannen gab, und natürlich Otto von Bismarck, der den Hering salonfähig machte.

Otto hat immerhin das feuchte Lispeln gesellschaftsfähig gemacht – seine Stimme ist selbst dann unverkennbar, wenn er sie einem gelbes Faultier wie Sid oder einem grünen Monster wie dem Grinch leihweise überlässt.

Plüschis_800x500

Der Shop

Der Shop im Otto Huus ist ein kleines Museum für sich, so vieles gibt es hier zu bestaunen. Der Unterschied ist: Von hier dürft ihr alles mitnehmen! Ein kleines Stück Otto sollte schließlich jede und jeder zu Hause haben, ob zum Anziehen, zum Kuscheln, für die Küche oder für unterwegs und natürlich gibt es hier auch Ottifanten in allen Größen und Farben.

WoZi5_1800x500

Die Ferienwohnung

Wer auch nach den Öffnungszeiten gar nicht mehr weg will, kann gleich dableiben und sogar im Otto Huus schlafen: In der Ferienwohnung über dem Museum. Die könnt ihr buchen und seid so gleich im Herzen von Emden untergebracht und ganz nah an Otto.